Platz 7: Spielzeugautomat

Wenn ihr euch an eure Kindheit noch erinnern könnt oder seelisch noch jung seit wisst ihr bestimmt welche Begeisterung ein Spielzeugautomat bei Kindern hervorrufen kann du hasst bestimmt schon einmal selber probiert irgendein Spielzeug aus einem dieser Automaten heraus zu fischen doch dieser 3 Jährige Junge aus Irland dachte sich das es einen viel einfacheren weg gibt an die Spielzeuge zu kommen und kroch einfach durch die Öffnung, durch welche die Spielzeuge normalerweise herausfallen, in den Spielzeugautomaten hinein.

23454325234_Kopie

Der kleine Junge befand sich etwa 10 bis 15 Minuten in dem Automaten bis ein zufällig vorbei kommender Passant ihn davon überzeugen konnte wieder heraus zu kommen.Das Interessante ist aber dass die eltern des Jungen nicht alzu verwundert oder schockiert waren, es besteht die möglichkeit dass das nicht das erste mal war das der Junge so etwas getan hatte.

Platz 6: Leitkegel

Ein Leitkegel hat doch zumindest von der Form etwas von einem Zauberhut und demnach auch etwas Magisches an sich. In unserer Kindheit haben wir sicher alle schon einmal einen Leitkegel ähnlich wie einen Hut aufgesetzt. Ein Mann der sich den Kegel auf den Kopf setzte, schafte es auch ohne Magie das große Plastikstück bis zu seinen Schultern runter zu drücken und blieb dabei mit seinem Kopf stecken.

6

Obwohl das ganze am Helllichten Tag mitten in der Stadt passierte dauerte es bis zu 2 Stunden ehe ein Passant auf ihn aufmerksam wurde und die Polizei rief.

Platz 5: Zementbunker

Wir kennen es alle aus Filmen, in welchen der Zement als anstrengendes Element genutzt wird und gut und gerne mal jemand im Zement stecken bleibt und dort nicht wieder heraus kommt, am häufigsten zu tun hat man mit Zement definitiv als Bauarbeiter und um so ein erignis zu erzeugen muss man als Bauarbeiter nur mal zur falschen zeit am falschen Ort sein.

5

Ein Bauarbeiter wollte lediglich nach den Bauarbeit ein wenig aufräumen, doch der zement auf welchem er sich mit seine füßen befand wurde nach kurzer Zeit hart und lies ihn nicht mehr los. Die jeweiligen Retter brauchten über 2 Stunden um den Mann aus dem Zement zu befreien.

Platz 4: Toilette

Wenn uns unser Lieblings Smartphone in die Kloschüssel fällt ist das definitiv sehr ärgerlich doch ein Norweger hat bewiesen dass das noch lange nicht das schlimmste sei das passieren könnte. Der Freund des Norwegers lies einmal versehentlich das Smartphone seines Freundes in die Kloschüssel eines öffentlichen WCs fallen und unser norwegischer Held wollte ihm helfen es wieder heraus zu holen, doch als er das Smartphone heraus holen wollte blieb er sofort stecken.

4

Zu seinem Pech war dies eine Tiolette welche ohne Kanalisations- anbindung arbeite und sich 1 mal Täglich selbst reinigen.Seine Retter brauchten Fast 1 Stunde um ihn aus der Toilette zu befreien und laut eigen aussage war dies das schlimmste Erlebnis seines Lebens war.

Platz 3: Waschmaschine

Manche Menschen lassen sich gerne mal etwas schönes oder verrücktes einfallen um ihren Partner zu überraschen doch auf keine fall sollte man sich in die Waschmaschine setzen.

Ein Australier aus der nähe von Melbourne wollte sich nackt in einer Waschmaschine verstecken, welche man von oben befüllt, um seine Freundin zu Überraschen doch dies gelang ihm nicht und zu seinem Unglück blieb er fest stecken.

3

Der Australische Romantiker wurde mit jeder Menge Öl von seinen  Rettern wieder aus der Waschmaschine befreit. Es ist nicht bekannt wie seine Freundin darauf reagiert hat oder wie er auf diese Idee kam und dennoch war dieser Schritt sehr beeindruckend.

Platz 2: Kinderschaukel

Es gibt Schaukeln welche Speziell für Kinder gemacht wurden also sprich diese Schaukel besitzen einen Sitz welcher Extra für Kinder erstellt wurde. Demnach sind diese Sitze relativ klein und nicht für erwachsene gedacht sollte man Zum Beispiel eine wette verlieren und sich dort rein setzen müssen tut dies auf gar keinen fall es sei denn ihr wollt darin stecken bleiben wie z.B. unser Platz 2: Ein Mann schafte es nämlich erfolgreich sich mit Flüssigem Waschmittel in eine dieser Kinder Schaukeln rein zu zwängen.

2

Der Rückweg war dabei weniger erfolgreich die Freunde des Mannes lachten ihn eher aus als ihm zu helfen deswegen dauerte es um die 9 Stunden bis dem Mann endlich geholfen wurde und er gerettet werden konnte, dies geschah als ein Parkwächter bei seinem Täglichen Rundgang Hilfe schreie hörte. Der Man trug sogar leichte Verletzungen davon.

Platz 1: Rauchabzug

Wir wissen alle wie der gute Weihnachtsmann seine Geschenke verteilt dadurch muss er durch einen Schornstein bzw. durch den Rauchabzug um in das Haus zu gelangen. Gegen ende 2016 hat beispielsweise ein Mann aus Arizona festgestellt als er den Hausschlüssel im Haus vergessen hatte und sich die Tür automatisch schloss, dass er doch ähnlich wie der Weihnachtsmann sein Haus auch durch den Rauchabzug betreten könnte.

1

Schlauer wäre es hierbei gewesen den Schlüsseldienst zu rufen, welcher solche fälle löst.